Freitag, 14. Dezember 2018, 02:39 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: NAS Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

rolf16

Anfänger

Beiträge: 13

Wohnort: NRW

1

Mittwoch, 7. Januar 2009, 11:22

formatierung fehlgeschlagen

Hallo,
ich werd wahnsinnig habe meine Festplatte wie empfohlen über die Datenträgerverwaltung nackig gemacht heißt unformatiert.
DiskUtility hat auch formatiert in ext3 aber leider hat mein Accu vom Lap versagt und alles abgebrochen.
Also alles von vorne DTV gestartet Platte unformatiert gemacht und DiskUtility gestartet und nun ist der Button für Format nicht mehr anklickbar.
Das ganze hab ich einpaarmal Probiert immer das gleiche Problem auch ein Firmware update auf 232IB2 brachte keine Hilfe.
Was kann ich noch machen bitte helft mir ich verzweifel noch.
Das Lap läuft jetzt über Strom.
IB-NAS 1000 FW. 2.3.2.IB.1 (Dec. 2006)

HWguru

NAS2000-Team

Beiträge: 1 001

Wohnort: Wien

2

Mittwoch, 7. Januar 2009, 12:56

Das heißt für mich, dass die Platte nicht als leer/neu erkannt wird.

Ein User im NAS4220 Forum hatte mal ein ähnliches Problem und bekam es nur durch mbr löschen mit hutil weg.

Also schau noch einmal ob wirklich alle Partitionen der Platte gelöscht sind. Eventuell ein Linux von einer CD booten und dort versuchen.

lG HWguru
Leute ohne Laster haben oft wenige Tugenden...
NAS2000 2.3.2.IB.2.RS.1+Lüfterabschaltung+SSH+do_it+zusätzliche commandline tools+changed root password
1. suchen - lesen - Google - lesen - 1. Fragen gehören ins Forum, dann profitieren alle davon!

rolf16

Anfänger

Beiträge: 13

Wohnort: NRW

3

Mittwoch, 7. Januar 2009, 13:19

Hallo,
was ist mbr und hutil
in der dtv steht das alles weg ist
wie soll ich denn von linux aus auf die platte zugreifen wird sie erkannt im usb modus oder gibt es da auch eine art datenträgerverwaltung
IB-NAS 1000 FW. 2.3.2.IB.1 (Dec. 2006)

HWguru

NAS2000-Team

Beiträge: 1 001

Wohnort: Wien

4

Mittwoch, 7. Januar 2009, 13:31

was ist mbr und hutil
lesen musst du selber - kennst du Wikipedia und Google?
Link zu Was machen wir hier und was nicht? Wie alles begann...

Zitat

in der dtv steht das alles weg ist
...muß aber noch was drauf sein!

Du kannst das NAS per USB Kabel wie eine externe USB Platte verwenden. Das unterstützt die Hardware und läuft ohne Firmware. Der Zugriff geht mit Windows wie auch mit Linux.

lG HWguru
Leute ohne Laster haben oft wenige Tugenden...
NAS2000 2.3.2.IB.2.RS.1+Lüfterabschaltung+SSH+do_it+zusätzliche commandline tools+changed root password
1. suchen - lesen - Google - lesen - 1. Fragen gehören ins Forum, dann profitieren alle davon!

rolf16

Anfänger

Beiträge: 13

Wohnort: NRW

5

Mittwoch, 7. Januar 2009, 13:37

ok danke werd ich versuchen
ich werd auch ein wenig mehr bei wiki lesen sorry
IB-NAS 1000 FW. 2.3.2.IB.1 (Dec. 2006)

rolf16

Anfänger

Beiträge: 13

Wohnort: NRW

6

Freitag, 9. Januar 2009, 13:12

Hallo,
habe die platte unter knoppix formatiert und daten drauf geschrieben alles wunderbar
danach die partition wieder gelöscht und siehe da der button zum formatieren ist immer noch nicht anklickbar
achso di hd ist eine wd5000aakb vielleicht läuft die ja nicht kann es sein ich hab keine ahnung mehr
IB-NAS 1000 FW. 2.3.2.IB.1 (Dec. 2006)

snoopy

NAS2000-Team

Beiträge: 467

Wohnort: Zu Hause

7

Freitag, 9. Januar 2009, 14:12

Ja, da schau einer her!!!!

Hast Du das 1000er NAS? (Wäre praktisch, wenn Du deine Signatur mit den Daten fütterst, dann weiß der - zurHilfeMotivierte - gleich, was Phase ist.

So, nun meine geniale Erkenntnis: 2 Threats mit Problemen bei der Plattenformatierung uuuund (ja ja, jetzt kommts) beides Mal eine WD5000AAKB. Hmmm :think: - sollten wir doch den ersten NAS 1000 + unverträgliche Platte Fall haben?

@ Rolf: auch wenn es jetzt erstmal nicht viel nützt, hier der Verweis zu Deinem Leidensgenosse: Kernel BUG at mm/mmap.c337!

@ Yanishar: Versuch doch mal die "Vorformatierung" mit den 3 Parts. Glaube aber echt nicht, das das funzt.

@ beide: schon mal beim Plattenhersteller rumgemotzt und um Rat gefragt?

@ all: Grüße. Snoopy
--------------------------------------------------------------------------
Der Mensch ist das wichtigste und kostbarste Peripheriegerät einer Computeranlage.

myStuff: NAS2001+4220(1000Gb-ext3)+Dlink524+KabelD. (120 Mbit)

rolf16

Anfänger

Beiträge: 13

Wohnort: NRW

8

Freitag, 9. Januar 2009, 15:22

Na klasse wiedermal die A...karte gezogen.
Werde mal bei WD anfragen.
Muß halt ersmal ne kleine HD dran glauben um zu testen ob es überhaupt geht.
Ich danke dir für die hilfe.
IB-NAS 1000 FW. 2.3.2.IB.1 (Dec. 2006)

9

Freitag, 9. Januar 2009, 16:53

Moin Rolf,

Na klasse wiedttermal die A...karte gezogen.
Werde mal bei WD anfragen.


Fahr eine Linux-Live-CD (z.B. Knoppix) mit knoppix 2 hoch.
Da bekommst Du eine Shell. Sollte knoppix im graphischen Modus gestartet sein, dann welchsel auf eine Konsole
mit STRG+ALT+F2

Jetzt versuchst Du die Platte erst mal zu finden, also:

# fdisk -l

Eine Ausgabe fuer eine IDE (am IDE-Controller sieht z.B. so aus):

icybox01:/# fdisk -l

Disk /dev/hda: 500.1 GB, 500107862016 bytes
255 heads, 63 sectors/track, 60801 cylinders
Units = cylinders of 16065 * 512 = 8225280 bytes

Device Boot Start End Blocks Id System
/dev/hda1 1 608 4883728+ 83 Linux
/dev/hda2 609 12766 97659135 83 Linux
/dev/hda3 12767 60728 385254765 83 Linux
/dev/hda4 60729 60801 586372+ 82 Linux swap / Solaris

Sollte die Platte ueber USB angeschlossen sein, aendert sich das device ein wenig, z.B.
~# fdisk -l

Disk /dev/sda: 320.0 GB, 320072933376 bytes
255 heads, 63 sectors/track, 38913 cylinders
Units = cylinders of 16065 * 512 = 8225280 bytes
Disk identifier: 0x12d66452

Device Boot Start End Blocks Id System
/dev/sda1 1 36 289138+ 83 Linux
/dev/sda2 37 1860 14651280 7 HPFS/NTFS
/dev/sda3 * 1861 4292 19535040 bf Solaris
/dev/sda4 4293 38913 278093182+ 5 Extended
...

Aber ob nun "hda" oder "sda", das ist ja egal. Du kannst die Platten ja wahrscheinlich an ihrer Groesse unterscheiden.

Wenn Du jetzt also weisst, die die Platte heisst, wird es komfortabel :)
Nehmen wir an, die Platte ist unter "/dev/sda" eingehaengt, also:

# cfdisk /dev/sda

Dort kannst du einfach alle Partitionen loeschen, dass geht recht einfach.
Unbedingt danach speichern (write, quit)!
Noch eine Kontrolle danach (fdisk -l /dev/sda), ob nix mehr da ist. Fertig.

Ich hab das in den letzten paar Tagen einige Male gemacht, weil bei mir das Tinky ein wenig
gehakt hat. Ich habe dafuer die Platte aber in den Desktop-Rechner gepackt und nicht am
USB laufen, denn unter Tinky lief mein USB nimmer mehr.

hth.

Gruss Tom

rolf16

Anfänger

Beiträge: 13

Wohnort: NRW

10

Freitag, 9. Januar 2009, 22:00

Vielen Dank für die Ausführliche Beschreibung Tom werd ich Sonntag mal umsetzen und gucken ob es klappt.
Aber WD hab ich schon angemailt mal sehen was da zurück kommt.
Mit ner alten WD 800 läufts ohne Probleme
Rolf
IB-NAS 1000 FW. 2.3.2.IB.1 (Dec. 2006)

rolf16

Anfänger

Beiträge: 13

Wohnort: NRW

11

Sonntag, 11. Januar 2009, 13:50

Hallo,
hat alles super geklappt mit knoppix und konsole hd gefunden formatiert und siehe da 500gb unformatierten platz.
Dann mit XP nachgeschaut und dort find ich nur 467 GB und das Diskutility läßt mich nimmer noch nicht formatieren
mit einer alten platte geht alles ohne prob
denke mal ich werd aufgeben.
IB-NAS 1000 FW. 2.3.2.IB.1 (Dec. 2006)

12

Sonntag, 11. Januar 2009, 15:05

Hallo,
hat alles super geklappt mit knoppix und konsole hd gefunden formatiert und siehe da 500gb unformatierten platz.


Du koenntest noch mal folgendes (mit knoppix) testen:
Zuerst waere die Ausgabe von "smartctl -a /dev/xdx" (xdx z.B. fuer hda) interessant.
Dann machst Du einen Test der Platte mit:

# smartctl -t short /dev/xdx fuer einen kurzen Test (wenige Minuten)
# smartctl -t long /dev/xdx fuer einen detailierten Test (evtl. mehrere Stunden)

Jetzt noch einmal "smartctl -a /dev/xdx" und die entsprechenden Ergebnisse ansehen.

Aufgeben geht natuerlich auch, doch wenn Dir spaeter vorgeschlagen wird, dass Du die Platte
lowlevel-formatieren sollst, dann darf das nicht unterbrochen werden, denn sonst ist die hin.


Gruss Tom

rolf16

Anfänger

Beiträge: 13

Wohnort: NRW

13

Sonntag, 11. Januar 2009, 16:06

ok Tom,
ich werde nochmal mit knoppix drangehen und deinen vorschlag umsetzen mal sehen was passiert
IB-NAS 1000 FW. 2.3.2.IB.1 (Dec. 2006)

Yanishar

Anfänger

Beiträge: 18

Wohnort: DE, L

14

Dienstag, 13. Januar 2009, 12:53

sollte dir Western Digital irgendwann schreiben, dann lass mich mal die Antwort wissen, denn es interessiert mich ja irgendwie auch.

zum thema 500GB unter Linux und 467 under Windows XP liegt einfach daran, daß die Festplatte ca 500.000.000.000 Byte groß ist.
rechnet man das mit dem bekannten Faktor 1000 in Giga bytes um, so ergeben sich tatsächlich 500Gigabyte
wird diese Summe allerding wegen des binären Zahlensystems mit dem Faktor 1024 umgerechnet, so ergeben sich 465,66 GB
du siehst also, es ist beides mal gleich groß (kein Betriebssystem klaut dir Platz)

Greetz, Matze
NAS 1000 mit USB kernel, RS Ramdisk, Tinky applikationen, SSH, Webserver, do_it, eigenem root-passwort, DynDNS-client, 320GB (+ USB) Platz, am 16.000er DSL

...und immer dran denken: Gestern gings noch und ich hab nix gemacht...

rolf16

Anfänger

Beiträge: 13

Wohnort: NRW

15

Freitag, 23. Januar 2009, 13:30

Antwort von WD

Um alle hoffnung zu zerstören, hier die knappe Antwort von WD:
Ich bitte um Entschuldigung aber die Formatierung wird nur unter Windows
und/oder Mac unterstützt.

Das war alles sehr hilfreich habs eh aufgegeben werd mir ne andere FP kaufen und dann nochmal anfangen.
Vielen Dank für eure Zahlreichen Vorschläge aber leider hat nichts geklappt.
IB-NAS 1000 FW. 2.3.2.IB.1 (Dec. 2006)

Yanishar

Anfänger

Beiträge: 18

Wohnort: DE, L

16

Samstag, 24. Januar 2009, 23:32

formatierung wird auch von linux unterstützt aber eben nicht von der Linuxvariante die sich auf dem NAS befindet.

eventuell müssen wir einfach warten, bis mal ne grundlegend neue Firmware rauskommt, die unter umständen einen anderen kernel hat, der die WD5000 unterstützt.

Greetz, Matze
NAS 1000 mit USB kernel, RS Ramdisk, Tinky applikationen, SSH, Webserver, do_it, eigenem root-passwort, DynDNS-client, 320GB (+ USB) Platz, am 16.000er DSL

...und immer dran denken: Gestern gings noch und ich hab nix gemacht...