Dienstag, 16. Oktober 2018, 01:43 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: NAS Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 25. Oktober 2008, 15:03

Automatische Lüfterabschaltung

Hallo!
Ich wollte nur mal kurz fragen, ob ich statt der Anpassung des Kondensators auch den Widerstand [R] ändern kann, um mittels der Formel [ t=RxC=10E6x330E-6=3300 Sek. = ca. 1Std.] auf die gewünschte Zeit zu kommen??

Hier der Link zum Thema: Automatische Lüfterabschaltung NAS2000

Schon einmal besten Dank!!!

emse

Anfänger

Beiträge: 11

Wohnort: Sachsen-Anhalt

2

Samstag, 25. Oktober 2008, 15:43

Hallo

Habe mir gerade mal die Schaltung angeschaut und finde, daß die Lüftersteuerung nicht vom Festplattenzugriff gesteuert werden sollte, sondern von der Temperatur im Gehäuse. Man könnte einen temperaturabängigen Widerstand zwischen Gate und Drain einfügen, die Diode den Elko und den Vorwiderstand weglassen. So würde der Transistor mit zunehmender Temperatur niederohmig und die Lüfterdrehzahl sich ebenfalls ändern. Dann würde der Lüfter auch nicht mit voller Drehzahl losrocken.

SHACKFU

Du kannst den Widerstand auch ändern. Verkleinerung entläd den Kondensator schneller und der Lüfter geht schneller aus.

3

Samstag, 25. Oktober 2008, 16:15

Na bestens ... habe mal gerade in meiner "Grabbelkiste" nachgeschaut. habe noch einen 1M Widerstand und 470mu Kondensator..

Dann komme ich auf etwa
(1E6 x 470E-6) / 60 = ca. 8 Minuten

Sehe ich doch richtig, oder?? ich teste das einfach mal ...

HWguru

NAS2000-Team

Beiträge: 1 001

Wohnort: Wien

4

Samstag, 25. Oktober 2008, 19:00

Hallo shackfu,
ja du hast das richtig verstanden.
Nur den Kondensator kann man nicht beliebig größer machen, sonst lädt er sich nicht schnell genug auf und bei einem nur kurzen Zugriff auf die Festplatte würde der Lüfter nicht starten.

@emse du hast zwar prinzipiell Recht, aber ganz so einfach geht es nicht.
Der Lüfter ist 5V und der Fet beginnt erst bei ca. 2.5V zu leiten. Da bekommst du nie genug Spannung zum Lüfter.

Du müsstest den NTC gegen GND schalten, damit der Fet ordentlich angesteuert werden kann. Vielleicht versuche ich es mal beim NAS2001. Dort ist zwar eine Temperaturüberwachung eingebaut, aber mit einer zu niedrigen Schwelle und es gibt nur 0 und 100% :thumbdown:. Nach dem Booten startet der Lüfter Vollgas und hört nicht mehr auf - nervig!

lG HWguru

P.S. freut mich wenn auch mal Feedback kommt :happy:
Leute ohne Laster haben oft wenige Tugenden...
NAS2000 2.3.2.IB.2.RS.1+Lüfterabschaltung+SSH+do_it+zusätzliche commandline tools+changed root password
1. suchen - lesen - Google - lesen - 1. Fragen gehören ins Forum, dann profitieren alle davon!

emse

Anfänger

Beiträge: 11

Wohnort: Sachsen-Anhalt

5

Samstag, 25. Oktober 2008, 21:43

Hallo

Zur Lüftersteuerung hätte ich sowieso nur die 12V der Festplatte benutzt und der Fet ist auch nicht notwendig. Da kann man einen kleinen Leistungstransistor verwenden.Der hat nur einen Spannungsabfall von etwa 0,7 V. Da geht`s zur Not auch mit 5V und wenn der Lüfter nie ganz aus ist, wird`s bestimmt auch nicht so Warm, daß der volle Pulle läuft, und es reichen auch 4,3V. Bei mir läuft der auf Stufe 1 und das sind bestimmt weniger als 4,3V.Ach so die Spannung kann man auch zwischen 5V + und 12V+ abfassen. Da hast du 7V+ , wobei 5V der Minus und 12V Plus ist und mußt den Fet nicht wegwerfen.. Dann muß die Schaltung isoliert aufgebaut werden und darf keinen Kontakt mit der Gerätemasse bekommen . Der Lüfter ist eh Isoliert. Die Schaltung kann man "fliegend" zusammenlöten und mit der Heißklebepistole ( geht schneller ) oder Silikon dicht machen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »emse« (25. Oktober 2008, 22:00)


HWguru

NAS2000-Team

Beiträge: 1 001

Wohnort: Wien

6

Samstag, 25. Oktober 2008, 22:16

Hi,
ich glaube du musst davon ausgehen, dass unsere User den Lüfter, der im NAS verwendet ist, weiterverwenden wollen und der ist 5V.

In der Zwischenzeit habe ich es mal schnell aufgebaut. Mit dem Fet geht es so nicht. Durch die Erwärmung des Fet ändert sich die Schaltschwelle so stark, dass das so nicht ordentlich funktioniert.
Werde bei Gelegenheit eine Variante 2 posten.

lG HWguru
Leute ohne Laster haben oft wenige Tugenden...
NAS2000 2.3.2.IB.2.RS.1+Lüfterabschaltung+SSH+do_it+zusätzliche commandline tools+changed root password
1. suchen - lesen - Google - lesen - 1. Fragen gehören ins Forum, dann profitieren alle davon!

7

Sonntag, 26. Oktober 2008, 07:12

Nochmal besten Dank für die Anleitung!
Eingebaut und funzt tadellos. Der Lüfter ging einem echt auf die Nerven.

Daumen Hoch! :thumbsup: