Mittwoch, 19. Dezember 2018, 15:23 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: NAS Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

ultimate

Anfänger

Beiträge: 42

Wohnort: Deutschland/Sachsen

1

Mittwoch, 23. April 2008, 10:50

E-Mail Server IMAP

Hallo,

da ich nicht viel Ahnung von Linux habe stelle ich hier mal die Frage in den Raum.

Ich hätte gerne einen IMAP E-Mail Server auf mein NAS-2000 installiert, gibt es da schon Möglichkeiten oder hat jemand Erbarmen mit mir und hilft mir bei der Erstellung eines Paketes für die NAS?

MfG
Ultimate
Theorie ist, wenn man alles weiß, aber nichts funktioniert.
Praxis ist, wenn alles funktioniert, aber niemand weiß warum.

HWguru

NAS2000-Team

Beiträge: 1 001

Wohnort: Wien

2

Donnerstag, 24. April 2008, 21:11

RE: E-Mail Server IMAP

Hallo,
das mit dem Mailserver ist eine recht gute Idee.
Leider habe ich noch nichts Richtung Mailserver auf dem NAS gehört oder gelesen.
Ich fürchte das wird nicht ganz einfach sein aber vielleicht findet sich ja jemand.

Ist denn kein SWguru da?

lG HWguru
Leute ohne Laster haben oft wenige Tugenden...
NAS2000 2.3.2.IB.2.RS.1+Lüfterabschaltung+SSH+do_it+zusätzliche commandline tools+changed root password
1. suchen - lesen - Google - lesen - 1. Fragen gehören ins Forum, dann profitieren alle davon!

3

Dienstag, 11. November 2008, 15:13

hallo zusammen,
also die idee finde von ultimate finde ich klasse! ich habe mich auch schon n bissi schlau gemacht.
und für mich mal infos gesammelt...jedoch hab ich se noch nicht ganz durchackern können.
es gibt den mailserver qmail. hier die links http://www.wallroth.de/sebastian/lwq.html -bzw.- http://cr.yp.to/qmail.html
im prinzip könnte man dieses anpassen und für den nas lauffähig machen. jedoch weiss ich nicht ob man dem nas den C-Compiler zum kompilieren der sourcen spendieren kann...
ich progge lieber in eclipse und VS/Mono! ;)

mein ansatz war dieser...wenn ich es endlich mal schaffen würde das thttpd-php paket fürs tinky zu basteln...
IMP auf den webserver schmeissen um meine mails über den NAS via webinterface zu senden/empfangen.
jedoch bin ich momentan beruflich etwas eingespannt und mir bleibt sehr wenig zeit für mein hobby projekt.
ausserdem is der nas momentan komplett zerlegt! :)
sobald sich da was tut bei mir geb ich hier bescheid! jedoch kann es dauern...(beruf geht vor)

mfg
double
NAS-2000
FW: Tinky 2.3.2-mu-02.02

snoopy

NAS2000-Team

Beiträge: 467

Wohnort: Zu Hause

4

Dienstag, 11. November 2008, 21:56

Servus!

Klasse Idee, das rockt.

Ein paar Dinge zum Verständnis, hatte mir auch schon mal ein paar Gedanken gemacht.
1.) Wie ist das mit der Domain? Also der part hinter dem DOT? Brauche ich nicht eine?
2.) Wäre es cool, da ich einen (bzw. Mehrere) Accounts habe einen Client aufzusetzen, der mich einfach mal mit meinem LOGIN anmeldet und mails verschickt (z.B. ein Upload / Download INFO für ftp SAMBA und Co.) wenn es jemand schafft den integrierten Client eine Authentifizierung zu spendieren, so das man diesen nutzen kann...

Leider ist meine Zeit auch grad sehr knapp bemessen und der Haussegen hängt auch schon schief .. .-) Yeah know friends ;)

Greetz. Snoopy
--------------------------------------------------------------------------
Der Mensch ist das wichtigste und kostbarste Peripheriegerät einer Computeranlage.

myStuff: NAS2001+4220(1000Gb-ext3)+Dlink524+KabelD. (120 Mbit)

gamebeast

Anfänger

Beiträge: 14

Wohnort: /dev/eventx/input

5

Mittwoch, 12. November 2008, 02:26

Huhu

also ...

IMAP ist ein Möglichkeit vom MDA und bildet wie POP3 ein Zugang zum Maildir auf dem Server. Senden geht NICHT über MDAs die via POP3 oder IMAP angesprochen werden.

MDAs (Mail Delivery Agent) wie Dovecot und der IMAP teil in Courier bilden also nur die Schnittstelle von dein Email Programm und dem Mailserver.
MTAs (Mail Transfer Agent) wie Sendmail Qmial Postfix Courier etc... Sind für das senden u. empfangen der Mails zuständig.

must dir das so vorstellen:
Mail kommt rein und geht an MTA(Sendmail postfix etc...) dieser speichtert die nun unter /var/spool/mail/username damit ist der MTA fertig.
Der MDA fragt nun die Datei ab ob was neues da ist und sendet dein Mailprogramm "hey du hast ne neu Mail" bei POP3 wird sie gedownloadet und bei IMAP bleibt sie auf dem Server.
Wenn du jetzt auf die Email Antwortest sendet dein Mailprogramm die DIREKt an dem MTA der die an die entsprechende Domain weiterleitet.

Fertig


Es ist möglich solche packete zuerstellen ohne Frage aber die Frage ist ehr ob es Sinn macht.

Ein MDA alleine bringt nix als muss der MTA mit drauf und da gehts auch schon los. Ich hab das mal überschlagen was dort alles mit rein gepackt werden muss ins Packet und ich muss sagen es ist nicht wenig. Gut vieles könnte man "-static" einbinden was dann aber auf kosten des RAMs gehen würde.

Mal davon abgesehen das du dann denn Port 25 auf deine Nas box forwarden müstest was ja nicht das problem ist aber dann gehts los mit denn Spams die rein kommen also noch Spamassassin für NAS compilieren + PERL + RAZER tools für DNS lookup, Userverwaltung simple Files oder Mysqlbackend.
Ich könnte das noch weiter führen aber ich mein das bringts nun echt nicht.

Klar währe cool keine frage aber ein minimalistischen Mailserver da zustehen haben der zugespammt wird etc weill einiges nicht mit ein compiliert wurde bringt nicht. :comp01:
*GÄÄHN* So bin pennen Nachti ^^ :smoke:
PS: Schon mal über ein WRAP nachgedacht ? *grins*

MfG
Gamebeast

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »gamebeast« (12. November 2008, 02:34)


snoopy

NAS2000-Team

Beiträge: 467

Wohnort: Zu Hause

6

Mittwoch, 12. November 2008, 13:57

Hmm. Klingt recht aufwendig. Wie siehts denn aus mit dem mail-client der schon drauf ist, aber daran scheitert, das er nur auf Mailservern ohne Anmeldung geht, weil man diese Infos einfach mal nicht eingeben kann in der maske des Web GUI. Ich fände es persönlich ja schon schick bei bestimmten Events wiederum bestimmten usern eine mail zu senden. Wie z.B. ein Uploadinfo für alle User, die auf den Ordner zugreifen können etc. - Da gibts unzählige Ideen. Also quasi eine Send-Engine mit Regeln, die auf Events oder Zeit basieren. (Weekly report oder täglich)

Was meinste? Wrap!? von englisch to wrap, „wickeln, einhüllen“ - dünne, mit einer Füllung zu Rollen gewickelte Fladenbrote mit Ursprung in der Tex-Mex-Küche !?
Dazu empfehle ich ein :wine: oder :weizen: .

Greetz.
--------------------------------------------------------------------------
Der Mensch ist das wichtigste und kostbarste Peripheriegerät einer Computeranlage.

myStuff: NAS2001+4220(1000Gb-ext3)+Dlink524+KabelD. (120 Mbit)

7

Mittwoch, 12. November 2008, 14:25

moinsen zusammen,
ich denke mal er meint wireless router application platform?!?!?! würde zumindest sinn machen...obwohl so n chicken wrap wär auch nicht verkehrt! :P
den überlegnungen von gamebeast muss ich recht geben...wird wahrscheins n kleiner overkill...und der nas gerät unter umständen ins schwitzen....:)
also für n mailserver würd sich dann doch n alter rechner anbieten...ne gute linux distri druff und fertig! ;)
aber IMP zum beschnuppern seiner postfächer find ich trotzdem saubär!

@snoopy du hast doch deinen webserver mit php am rennen? schon imp ausgetestet?

so werd mal weiter schaffen!
mfg
double


NAS-2000
FW: Tinky 2.3.2-mu-02.02

ultimate

Anfänger

Beiträge: 42

Wohnort: Deutschland/Sachsen

8

Mittwoch, 12. November 2008, 15:32

Hallo,

ich freue mich, das jemand das Thema wieder aufgeschnappt hat. Das Spam-Problem sehe ich als solches nicht so tragisch, da ich die Mails direkt vom jeweiligen Rechner versenden möchte. Mir geht es hauptsächlich darum, meine 3 Postfächer abzuholen, zu verteilen und per IMAP zur Verfügung zu stellen. Wobei mein Mailaufkommen nicht zu groß ist, so das das NAS auch nicht so schnell ins Schwitzen kommen dürfte. Der Port 25 soll bei mir geschlossen bleiben, da ich keinen externen Mailserver betreiben möchte.

Vieleicht hat ein Linux-Bewanderter Zeit solch einen abgespeckten Mail-Server als Packet zu basteln. Ich bin leider zu unwissend, um das selbst zu basteln.

MfG
Ultimate
Theorie ist, wenn man alles weiß, aber nichts funktioniert.
Praxis ist, wenn alles funktioniert, aber niemand weiß warum.

gamebeast

Anfänger

Beiträge: 14

Wohnort: /dev/eventx/input

9

Donnerstag, 13. November 2008, 00:41

...
ich denke mal er meint wireless router application platform?!?!?!
...
Richtig ^^ Eisfair drauf und Fertig ist das gute stück.
Stromverbrauch ~ 10Watt

Zitat

Hallo,

ich freue mich, das jemand das Thema wieder aufgeschnappt hat. Das Spam-Problem sehe ich als solches nicht so tragisch, da ich die Mails direkt vom jeweiligen Rechner versenden möchte. Mir geht es hauptsächlich darum, meine 3 Postfächer abzuholen, zu verteilen und per IMAP zur Verfügung zu stellen. Wobei mein Mailaufkommen nicht zu groß ist, so das das NAS auch nicht so schnell ins Schwitzen kommen dürfte. Der Port 25 soll bei mir geschlossen bleiben, da ich keinen externen Mailserver betreiben möchte.

Vieleicht hat ein Linux-Bewanderter Zeit solch einen abgespeckten Mail-Server als Packet zu basteln. Ich bin leider zu unwissend, um das selbst zu basteln.

MfG
Ultimate
Nun weiß ich Bescheid also kein Mailserver sonder nur ein Client der die Mails von z.B ein Web.de Account abruft z.b jede Stunde und ein IMAP Server dir diese dann anzeigt.
Das geht z.B mit "fetchmail ".
Das für NASx000 für ARM4 zu compilieren sollte nicht das Problem sein dazu Dovecot als Imap Server ... hmm hört sich nicht schlecht an. :thumbsup:

Ich hab leider nur soviel mit Kunden gerade zu tun, das ich schon mit dem SyslogHack zu tun hatte. ^^
Wenn ich mal wieder bisschen mehr Zeit haben sollte, setze ich mich mal ans toolchain/cdk ran und schau mal was geht.

Des weiteren weiß ich jetzt nicht aus dem steh greif ob Fetchmail seine abgerufen Account Mails in Dateien speichert oder an einen MTA weiter gibt. :think:
Dann währen wir wieder bei dem Thema MTA Installieren. ^^

MfG
Gamebeast

EDIT:
http://www.nas-2000.org/download/tinky-2…2/ipkg/Packages
Hier ist Fetchmail aufgelistet so wie vieles andere was installiert werden kann bei bedarf.
VoIP,Podcatcher,

Schauts euch mal an vielleicht ist da doch was machbar und einfacher als ich dachte.

Ich mach mich mal über Alternativen Schlau

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »gamebeast« (13. November 2008, 01:28)


snoopy

NAS2000-Team

Beiträge: 467

Wohnort: Zu Hause

10

Donnerstag, 13. November 2008, 15:52

Danke für den Tipp mit IMP das wäre zwar ein kleiner Umweg, weil ich das log denn als Datei grabben und schicken müsste. Geht aber sicher auch.

Werd ich die Tage mal testen

Greetz. Snoopy
--------------------------------------------------------------------------
Der Mensch ist das wichtigste und kostbarste Peripheriegerät einer Computeranlage.

myStuff: NAS2001+4220(1000Gb-ext3)+Dlink524+KabelD. (120 Mbit)

11

Freitag, 14. November 2008, 14:05

hi all,

@gamebeast
merci für den link...fetchmail hab ich leider noch nicht endeckt! sehr cool...schau ich mir bei gelegenheit mal an!

@snoopy
IMP is halt schön umgesetzt...
wie gesagt muss meinen webserver mal zum rennen bekommen dann schau ich auch mal...
aber halt mich diesbezüglich mal bitte auf dem laufenden!

michel
NAS-2000
FW: Tinky 2.3.2-mu-02.02

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »double« (14. November 2008, 14:10)


gamebeast

Anfänger

Beiträge: 14

Wohnort: /dev/eventx/input

12

Freitag, 14. November 2008, 18:46

...
@gamebeast
merci für den link...fetchmail hab ich leider noch nicht endeckt! sehr cool...schau ich mir bei gelegenheit mal an!
...
Hier ^^
Package: fetchmail
Version: 0.2
Depends: libcrypto, libssl, libdl
Section: application
Architecture: armv4tl
Maintainer: flipstar_at_nas-2000_dot_org
MD5Sum: 1a4da01f7babd37ad494b1071c7ca26b
Size: 115338
Filename: fetchmail_0.2_armv4tl.ipk
Source: fetchmail-6.3.6
Description: A remote-mail retrieval and forwarding utility


http://www.nas-2000.org/download/tinky-2…0.2_armv4tl.ipk

MfG

ultimate

Anfänger

Beiträge: 42

Wohnort: Deutschland/Sachsen

13

Samstag, 15. November 2008, 23:39

Hallo,

Wenn ich mal wieder bisschen mehr Zeit haben sollte, setze ich mich mal ans toolchain/cdk ran und schau mal was geht.


@gamebeast: Das hat auch noch Zeit. War halt eine nette Idee von mir, aber das ist jetzt nicht lebenswichtig. ;)

Ich freue mich sehr darüber, das sich jemand Gedanken über meine Ideen macht :thumbsup:. Ideen sind das eine, die Umsetzung sieht dann schon ganz anders aus ?(.

MfG
Ultimate
Theorie ist, wenn man alles weiß, aber nichts funktioniert.
Praxis ist, wenn alles funktioniert, aber niemand weiß warum.